Klicken Sie hier , um diese Seiten zu Ihrer Startseite zu machen!

WIR HABEN EINEN TRAUM...                                                     collectors_edition_fahne_english.jpg (6803 Byte)

...und der ist wirklich groß!

werk8.jpg (156621 Byte)

Die Wiedererrichtung der Fokker-Flugzeugwerke G.m.b.H. als Museum zum Anfassen.

Die Idee an sich ist ziemlich einfach. Der Gedanke ist der, ein Museum zu errichten, dass im Bereich der Luftfahrttechnik seines gleichen sucht. Nicht etwa die Errichtung einiger Hallen, um darin eine Ansammlung von Flugzeugen zur Schau zu stellen, sondern ein kompletter Nachbau des Areals der Fokker-Flugzeugwerke G.m.b.H. inklusive Flugfeld, wie es damals in dem Teilort von Schwerin, Görries, existierte.

In den Originalnachbauten der Hallen sollen nicht einfach nur die Fokker-Flugzeuge ausgestellt werden, sondern der Fertigungsprozess der Maschinen in der damaligen Serienfertigung soll anschaulich anhand von originalgetreuen Nachbauten und Originalteilen dargestellt werden.

Für die Verwirklichung diesen wirklich großen Traumes hat das Fokker-Team-Schorndorf fast alle nötigen Vorraussetzung. Außer - Kapital.

 

Das Fokker-Team-Schorndorf verfügt über eine
umfassende Sammlung nahezu aller
Bauzeichnungen und Lagepläne der Gebäude,
die während dem Ersten Weltkrieg auf dem Areal
in Görries errichtet
wurden.
Original Werszeichnung der ersten Halle am Platz
Zahlreiche fotografische Aufnahmen runden
dieses Quellenmaterial nach allen Seiten hin ab.

 

Serienfertigung der E.3

Cellonbespannter E.3

Der Flugplatz Görries aus der Luft - etwa 1922

Flügelbespannung Fokker Dr.I

Es dürfte wohl unnötig sein zu erwähnen, dass das Fokker-Team-Schorndorf auch über die notwendigen historischen Kenntnisse und Dokumente verfügt, die einen originalgetreuen Nachbau der Ausstellungsstücke erfordern.

Diesen Traum zu verwirklichen wird kein kurzfristiges und auch kein mittelfristiges, sondern nur ein langfristiges Ziel sein können.

Und Sie können uns dabei helfen.

get these books here!

Wir suchen nach Geldgebern, die mit uns diesen Traum leben wollen. Aber nicht nur Großbeträge sind willkommen. Auch kleinste Spenden werden auf ein separates Konto überwiesen, das ausschließlich der Verwirklichung dieses Traumes dient.

Derzeit befassen wir uns auch mit ernsten Gedanken, eine Stiftung oder derartiges zu gründen, die auch Spendenbescheinigungen ausstellen kann.

Sollten Sie bis dahin ohne Spendenbescheinigung auskommen, dann können Sie gerne auch sehr kleine Beträge auf unser

Kto. 5082047, BLZ 60250010, Kreissparkasse Waiblingen

überweisen, oder melden Sie sich bei:

Achim Sven Engels, Scillerstrasse 22/4, 73547 Lorch, Tel. 07172/915577

Einige Besonderheiten des Museums könnten sein:

  • Öffentliche Flugvorführung der Flugzeuge,

  • Die Möglichkeit für besuchende Piloten die Flugzeuge zu fliegen,

  • Lehrgänge für Besucher um ihnen die Techniken des Flugzeugbaus der damaligen Zeit näher zu bringen, mit der Möglichkeit selbst an den Nachbauten zu arbeiten,

  • Das Gesamte Archiv des Fokker-Team-Schorndorf in form eine Bibliothek jedem Besucher offen.

Klicken Sie hier um bisher eingegangene Spenden zu sehen:

Sie können unsere Arbeit auch durch Ihre Mitgliedschaft auf unserer Website unterstützen. Diese kostet nur einmalig $ 10 US

Oder besuchen Sie unseren kleinen Laden und Kaufen Sie ein.

Jede Spende über $10 US resultiert automatisch in einer Mitgliedschaft auf unserer Website.

 

Copyright © 1990-2000 A.S.Engels

| HOMELINKS |